Mikromodelle

Mikromodelle

 

Mikromodelle - Was versteht man darunter?

 

Definition

Der Mikromodellbau befasst sich, wie der Name schon vermuten lässt, mit der Konstruktion und dem Bau von sehr kleinen Modellen. Besonderen Wert wird hierbei auf die Funktionstüchtigkeit der Modelle gelegt, damit man dem Original so nah wie möglich ist. Dies wird meistens über eine Funkfernsteuerung realisiert, aber auch drahtgeführte Modelle (Car System) oder autonom fahrende/fliegende Modelle sind möglich.

Um die Modelle in bestimmte Schwierigkeitsgrade zu unterteilen wurden von der Interessen Gemeinschaft Mikromodell  drei verschiedene Arten von Modellen festgelegt:

  • ein Micro RC ist ein fertiges, im Handel erhältliches, Modell und bildet somit die einfachste Stufe
  • ein Mod basiert auf einem Fertigmodell welches aber verändert wurde (Auf-/Anbauten, Lackierung, Funktionserweiterung)
  • ein Mikromodell basiert auf einem Fertigbaussatz oder wurde komplett selbst gebaut.  Die Schwierigkeit für den Modellbauer liegt hier darin das Modell mit Funktionen auszustatten. Manchmal eine große Herausforderung da die Modelle so gut wie nie dafür vorgesehen sind und so große Teile geändert werden müssen. Hinzu kommt das hier meistens nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht und das Modell in der Regel auch zu schwer ist.

 

Maßstäbe

Mikromodellbau ist in eigentlich so gut wie allen Maßstäben möglich, hauptsache die Modelle sind klein. Wie klein ist dabei nicht vorgegeben, besonders etabliert hat sich allerdings der Eisebahnmaßstab 1/87 H0. So lassen sich auf der Eisbahnanlage nicht nur Züge (wie sie von vielen Herstellern angeboten werden) sondern auch LKWs, PKWs, Kräne, Schiffe, und sogar kleine Hubschrauber über die Anlage bewegen und steuern.

 


Bildergalerie

Bildergalerie

In unsere Bildergalerie stellen wir Ihnen kurz einige unserer umgebauten Mikromodelle vor...